Yoga für Kinder und Jugendliche

yoga-fuer-kinder

Kinder wachsen heutzutage mit einer permanenten (vor allem visuellen, aber auch auditiven) Reizüberflutung auf: nach dem täglichen Kindergarten oder Schule schauen viele Kinder fern bzw. tauchen ab in digitale soziale Netzwerke.

Meist sitzen sie dabei und so entstehen schon im Kindesalter Fehlhaltungen, was dann die Probleme im Bewegungsapparat im Erwachsenenalter vorprogrammiert.
Gerade Jugendliche, die durch Pubertät und Schule besonderen Belastungen ausgesetzt sind, können durch das Yoga mit mehr Gelassenheit und Selbstvertrauen durch ihren Alltag gehen.

Yoga schon im Kindesalter bietet dazu einen guten Ausgleich. Neben muskulärem Haltungsaufbau und Verbesserung der motorischen Fähigkeiten bewirkt Yoga u. a. eine emotionale Stabilisierung , verbessert die kognitiven Leistungen und es stärkt das Selbstbewusstsein.

In meinem Yoga-Unterricht wechseln sich Anspannung mit Entspannung ab und auch der Spaßfaktor kommt nicht zu kurz. Für mich zählt die Freude an der Bewegung nicht die Leistung. In meinen Unterricht fließen meine Erfahrungen aus der Physiotherapie und dem Aura-Soma mit ein. Mein Yoga vermittelt Kindern und Jugendlichen mit allen Sinnen zu genießen von Bewegung und Entspannung bis hin zu Düften und Farben, Kristallen, den Gong und Musik. In meiner jahrelangen Erfahrung im Unterrichten von Kinderyoga habe ich festgestellt, dass Kinder und Jugendliche jeglichen Alters sehr positiv auf Yoga reagieren und schnell lernen kleinere Einheiten aus meinem Unterricht in ihr tägliches Leben zu integrieren (wie „mal tief durchatmen“, Mantren singen, sich gerade hinsetzen, sich mal zwischendurch zu räkeln und zu strecken .u.v.m.)

Ich biete Unterricht in abgestuften Altersklassen mit maximal 6 Kindern oder Jugendlichen an.


Meine Angebote: