Hormon-Yoga

hormon-yoga

Die Begründerin Dinah Rodrigues (Jahrgang 1927) entwickelte Hormon-Yoga in Zusammenarbeit mit Ärzten, basierend auf wissenschaftlichen Arbeiten und dem Studium unterschiedlicher Yogamethoden.

Die besondere Kombination aus Yogaübungen und spezieller Atmung regt die Hormonproduktion an. Dadurch ist Hormon-Yoga mehr als kräftigend und aktivierend:
Ein neuer und bewusster Umgang mit dem eigenen Körper bewirkt ein positiveres Lebensgefühl und gibt Selbstvertrauen und Zuversicht in den Fluss des Lebens.

Frauen kommen damit leichter durch die Wechseljahre und besser mit Stress und Depressionen zurecht. Hormon-Yoga eignet sich auch für jüngere Frauen mit Menstruationsstörungen.

Hormon-Yoga kann in wenigen Sitzungen erlernt und dann auch zu Hause praktiziert werden. Hierzu biete ich spezielle Kompaktkurse von 6 wöchentlichen Übungsstunden an.

Nicht nur wir Frauen kommen in die Wechseljahre , auch bei Männern ändert sich der Hormonspiegel beim Älter werden. Dies kann sich in Prostataproblemen, Erektionsstörungen und Stimmungsschwankungen äußern. Hierzu biete ich Einzelstunden zum Kennen lernen an.

Neu: Hormon-Yoga für Paare
Fragen Sie aktuelle Termine gerne bei mir an.

Wenn Sie mehr über Hormon-Yoga, Dinah Rodriguez und die von ihr entwickelten Übungen erfahren wollen oder an Büchern oder DVDs dazu interesiert sind, besuchen Sie ihre Website!


Meine Angebote: